The Notwist - Neon Golden

Es war das Jahr 2002, ein ausverkauftes zakk. The Notwist geben ihr einziges NRW-Konzert auf der Release-Tour zum Album “Neon Golden“ im Kulturzentrum an der Fichtenstraße.

THE NOTWIST erfanden sich an diesem Abend, mit dieser Tour, mit dieser Platte neu. „Neon Golden“ ist das wohl bis heute beste Indietronic-Album aus diesem Lande. Keine andere deutsche Band versteht es dermaßen stilsicher, raue Gitarrenklänge und sphärische Electronic-Elemente zu verbinden.

„Neon Golden“ ist das relativ späte Breakthrough-Album einer Band, die bereits seit Ende der achtziger Jahre aktiv ist. THE NOTWIST kommen ursprünglich aus der Punk -und Hardcore Szene ihrer bayrischen Heimat, experimentierten mit dem Grunge, bevor sie Ende der neunziger Jahre Martin Gretschmann in die Band holen und die elektronischen Elemente in ihrer Musik einen immer größeren Raum einnehmen. „Neon Golden“ stieg auf Nr.10 in die deutschen Album-Charts ein, wo es sich viele Wochen hielt und bescherte der Band somit ihren ersten zählbaren Erfolg. Auch international wurde die Band nun wahrgenommen und auf Konzerte in ganz Europa und den U.S.A. eingeladen. „Neon Golden“ bekam den Preis der deutschen Schallplattenkritik und wurde vom Radiosender Zündfunk als bestes Album des Jahrzehnts ausgezeichnet. Das amerikanische Musikportal AllMusic.com empfiehlt das Album ebenfalls und definiert das Geheimnis des Notwist-Klangkosmos´ als „barocken HipHop Post-Rock von Sound-Fetischisten“. Über den Entstehungsprozess von „Neon Golden“ drehte Jörg Adolph die Dokumentation „On/Off The Record“, der im Rahmen von LIEBLINGSPLATTE vorgeführt wird.  

Montag, 12.12. - 20.30h // zakk Düsseldorf